DIE SEELE GEORGIENS

GEORGIEN war das Gastland zur Frankfurter Buchmesse 2018.

Mein aktueller Bildband DIE SEELE GEORGIENS war zur Frankfurter Buchmesse
am Stand Georgiens und des Mitteldeutschen Verlages Halle zu sehen und ist für
40 EUR im Buchhandel erhältlich,
beim Verlag, bei Amazon. Fester Einband 28x28 cm, 128 Seiten. Ein wertvolles
Geschenk für sich selbst und gute Freunde. 

ISBN 978-3-95462-305-1     

Die Herausgabe wurde gefördert vom Georgian National Book Center in Tiflis und dem georgischen Kulturministerium. 

Ein Bildband mit eigenen Texten und Farbfotos im Großformat 28x28 cm meines Buches „SWANETIEN - Abschied von der Zeit“. 


Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:

»Die Bilder sind mitunter von einer ganz unrobusten Zartheit, und wenn man ein gemeinsames ästhetisches Ziel darin entdecken wollte, 
dann das, die Landschaft und ihre Bewohner zum Leuchten zu bringen.Tilman Spreckelsen, 18. Februar 2018

Seele Titel


Christian

Ein wunderbares Buch

28. März 2018

Dieses Buch ist eine einzige Freude von der ersten bis zur letzten Seite, ein Buch von der Sorte, wie man sie heutzutage nur noch selten findet. Der Band ist qualitätvoll verarbeitet und die Bildreproduktionen sind hochwertig. Wolfgang Koralls Fotos sind jedes für sich ein Kunstwerk und verschaffen dem Betrachter in ihrer wohldurchdachten Komposition einen umfassenden Eindruck des Landes. Kultur und Architektur, Menschen, Landschaft und auch die unschöneren Facetten Georgiens - Armut, die Folgen des Ossetienkonflikts - sind jeweils wohldosiert vertreten. 

Ergänzt werden die wunderbaren Fotos von einem feinfühligen und sehr persönlich gehaltenem Reisebericht, der in leisen Tönen Erlebnisse von Koralls wiederholten Reisen durch Georgien erzählt. Angesichts des nicht ganz geringen Preises war ich zunächst zögerlich, das Buch zu kaufen, aber es ist seine 40 Euro mehr als wert. Ein Buch, das man aufschlägt und dann nicht mehr weglegen kann, und wenn, dann auf einen Ehrenplatz im Bücherregal. Unbedingte Kaufempfehlung!


Leserbrief: ...landauf und landab kann – wer will - gerne und lange nach vergleichbaren Editionen suchen. Er wird nichts finden.„Die Seele Georgiens“ ist ein Buch, das man aufschlägt und von dem man stehenden Fußes gebannt ist und bleibt. Bis zur letzten Seite. 
Da hat einer Maßstäbe gesetzt. Dabei ist von den elementaren Widerfahrnissen des Fotografen bei seiner Arbeit an dieser Stelle noch gar nicht die Rede. So ein Werk ist seltener als selten, 
heutzutage sowieso, eigentlich ein Novum. Vieles kommt hier zusammen, das Schauvergnügen und Neugier in einem fördert und, auf einer anderen Ebene, ein Gefühl dafür initiieren könnte, was dies Wort mit sich trägt - Seele. Gar Seelenlandschaft. Oder hier besser: Seelenlandschaften. Die Korall`sche nämlich und die georgische… Wolfgang Thomas, Berlin, Fotograf


LeserbriefSehr geehrter Herr Korall, Ihr Bildband 

"Die Seele Georgiens", den ich neben "Swanetien - Abschied von der Zeit" gleich doppelt geschenkt bekommen habe, da ich selbst erst unlängst - nach jahrzehntelanger "Abstinenz" -  dieses schöne Land wieder bereist habe, ist einer der gelungensten Reisebildbände, den ich je in den Händen gehalten habe, ich würde sogar sagen, der gelungenste. Und ich habe mich sogleich vertieft - und so vieles geglaubt wiederzuerkennen, was eigene Erfahrungen und Stimmungen betrifft. Sie sind immer wahrhaftig, immer vollkommen authentisch, sozusagen von Grund auf ehrlich (so scheint es mir jedenfalls, wenn auch ein dramaturgisches Element enthalten ist) - sowohl was die Bilder, aber vor allem auch die Texte betrifft. 

Das möchte ich Ihnen zurückmelden und mich bedanken, obwohl Sie dieses Buch nicht für mich geschaffen haben, sondern für jeden Interessierten. Aber ich fühlte mich persönlich angesprochen, zumal mich vielfältige intensive persönliche Erfahrungen mit diesem Land verbinden. So bin ich mehrfach dort gewesen - neben den viel länger bestehenden persönlichen Kontakten. Und ich habe ebenfalls tief in die georgische Kultur/Seele schauen dürfen. Sie selbst sind vermutlich am Ziel Ihres Fotografenlebens angelangt, so ist es für mich spürbar, allen Unfällen und Widerständen zum Trotz. Aber natürlich wünsche ich Ihnen, dass die Reise weitergeht. Vielen Dank, herzliche Grüße, Arnhild.

© Wolfgang Korall 2018